Religiöse Erziehung

Kinder sind in natürlicher Weise offen für religiöse Fragen. Sie brauchen und suchen einen Raum, um sich kindgemäß religiös zu entwickeln.
 

Grundlage unserer Arbeit ist das biblisch-christliche Menschenbild. Jeder Mensch ist von Gott gewollt. Gott steht zu ihm und sichert ihm zu:

„Ich bin da; ich sage ja zu dir.“

 

Wir geben den Kindern Raum und Zeit, um die Welt zu entdecken. Wir stärken ihr Vertrauen in das Leben und ermuntern sie, offen zu sein für die Fragen nach Gott und Jesus Christus und für seine heilbringenden Botschaften.

Bei uns machen Kinder Erfahrungen mit christlichen Traditionen, Ritualen und Symbolen. Sie erleben kirchliche Feste und gelebte Gemeinschaft, sie erfahren christliche Werte und verbinden sie mit ihrem Alltag.

Doch auch das interreligiöse Lernen gehört bei uns selbstverständlich dazu. Kinder, Familien und Fachkräfte unterschiedlicher Kultur, ethnischer Herkunft, Sprache und Religion reden offen über religiöse Themen. Toleranz und Achtung gegenüber anderen Kulturen und Religionen wird gelebt.